Brief von Susanne Schroff

An die Freunde der SANNI Foundation

Gerne stelle ich die von mir gegründete SANNI Foundation vor.

Angefangen hat alles im Jahre 1984 mit der Gründung der Schroff-Stiftungen durch meine Eltern Ingrid und Gunther Schroff. Ziel der beiden Stiftungen ist es, den unternehmerischen Erfolg für gesellschaftlich wichtige und soziale Belange einzusetzen. Neben der Durchführung verschiedener wissenschaftlicher Projekte wurde in Trivandrum (Südindien) eine mobile Diabetesstation aufgebaut, welche monatlich 1’500 Patienten gratis betreut. Weiter werden drei Kinderheime und ein HIV Krankenhaus geführt.

Im Spätherbst 2010 besuchte ich, damals zum fünften Mal, die Einrichtungen von Pater Jose in Trivandrum. Wiederum war ich sehr beeindruckt, wie viel und effizient dort mit dem gespendeten Geld geholfen wird, wie liebevoll die Kinder und Patienten betreut werden.

Ich habe mich dann entschlossen, meinen Plan, eine eigene Stiftung in der Schweiz zu gründen, definitiv zu verwirklichen. Ich hoffe, mit dieser Stiftung weitere Spender anzusprechen und die Hilfe nicht nur, aber vor allem in Südindien und Burma auszubauen. Es hat sich inzwischen erwiesen, dass die AIDS-Fälle in diesen Regionen ansteigen und es an medizinischen Betreuungseinrichtungen fehlt. Kommt hinzu, dass sich bei einem Spitaleintritt immer wieder die Frage stellt: „Wohin mit dem Kind, den Kindern?“ Oft ist nur noch ein – erkrankter – Elternteil da. Für diese Kinder und solche, die wohl noch bei ihrer Familie leben können, aber dringend Unterstützung benötigen, suchen wir Patinnen und Paten. Abgesehen von AIDS ist Unterernährung ein grosses Thema. Mit relativ bescheidenen Mitteln können wir Kindern mit Unterernährung und Infektionskrankheiten helfen.

Was es jetzt braucht, ist Unterstützung. Mit Ihrer Spende werden langfristige und nachhaltige Projekte mit einheimischem Personal realisiert. Persönlich garantiere ich, dass alle Arbeiten des Stiftungsrates ehrenamtlich getätigt und keine Gelder für administrative Zwecke verwendet werden. Alle Administrationskosten trägt die Rotronic AG.

Selbstverständlich kann Ihre Spende mit unserer Spendenbestätigung steuerlich geltend gemacht werden.

Für jede Unterstützung bedanke ich mich herzlich.

Mit freundlichen Grüssen

Susanne Schroff

Susanne Schroff
Susanne Schroff
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.