Die „desperate housewives“ für die SANNI Foundation

 In News

„Liebe Freunde und Sponsoren

Dank Eurer Unterstützung sind in Bali, Muntigunung zwei ganze Dörfer mit Wasserspeichern und Arbeit versorgt, in Kenia, Ndere werden mehrere Klassen in einem soliden Schulhaus unterrichtet, in Brasilien, Bauru werden Favelabewohner von der Fondation Paiva in verschiedenen Berufen ausgebildet, in Āthiopien ernähren als Imkerinnen geschulte Frauen ihre Familien. All diese Projekte konnten wir desperate housewives bereits mitfinanzieren und haben uns auch persönlich davon überzeugt, dass Eure Spendengelder zu 100% richtig eingesetzt wurden. Danke!
Wir wurden in den letzten Monaten mehrmals angefragt, bei der Finanzierung von bereits bestehenden Projekten behilflich zu sein. Daher haben wir uns entschieden, heuer erneut zu laufen und Spenden zu sammeln. Es gibt einfach noch so viel zu tun, noch so viele Orte, wo unsere kleine Hilfe einen grossen Unterschied bewirken kann. Dafür lohnt sich jede Mühe. Wir können und wollen einfach noch nicht aufhören und erlauben uns daher, Euch unsere diesjährigen Pläne vorzustellen:

Wir werden 2017 drei verschiedene Organisationen unterstützen:

1. Die SANNI Foundation in Trivandrum, Indien, welche von Claudia Krebser vermittelt wurde und welche ich, Uschi Holz, persönlich im Juni besucht habe, um mich von den Bedürfnissen und der Seriosität der bestehenden Organisation zu überzeugen. Ich war ehrlich beeindruckt, um nicht zu sagen überwältigt. Wir werden dort das „women empowerment project“ finanzieren, wo Frauen in die Pilzzucht eingewiesen werden, um ein Einkommen zu generieren. Die Homepage www.sanni-foundation.ch liefert mehr Informationen dazu.

2. Das Projekt „proPoors“ in Acapulco, dem ärmsten Bundesstaat in Mexiko, mit dem Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe! Frauen und Kinder aus den ärmsten Slums werden dabei unterstützt, Schritt für Schritt ihrer Armut zu entfliehen. Andrea Peyer steht in Kontakt mit Jovita Cavigelli, welche das Projekt vor Ort aufgebaut hat und betreut. Bei ihr können auch gerne mehr Informationen unter info@propoors.org angefordert werden.

3. Und endlich ein Projekt in der Schweiz: der Verein „Superar Suisse“, www.superarsuisse.org, ermöglicht Kindern aus einfachen Verhältnissen eine musikalische Ausbildung. Wir möchten 2017 mit 5000.- die Kosten für den Transport dieser Kinder zu verschiedenen Konzertauftritten übernehmen.

Die Aufteilung Eurer freiwilligen Spenden an die drei Projekte werden wir nach Bedarf vornehmen. Selbstverständlich könnt Ihr mit einem Vermerk Indien/Mexiko oder Schweiz auf dem EZ Euch auch selbst für ein persönlich favorisiertes Projekt entscheiden.
Wie bisher, seit 2008, garantieren wir den 100% Einsatz der Spendengelder für einen nachhaltigen Zweck, nämlich die Ausbildung von Frauen, Kindern und Familien. Dafür verbürgen wir uns.

Herzlichen Dank für Euer langjähriges Vertrauen und Eure Bereitschaft, Gutes zu tun!“

Eure desperate housewives for charity: Lilian Bachmann, Christine Grigelat, Christine Hanin, Uschi Holz, Barbara Kopp, Claudia Krebser, Paola Müller und Andrea Peyer

Spendenkonto bei der LUKB: Konto 60-41-2, IBAN CH82 0077 8191 3726 8200 1

Recent Posts
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.