Patinnen und Paten gesucht

 In News

Ende März ist Susanne Schroff mit gemischten Gefühlen von ihrer Burma-Reise zurückgekehrt. Es war einerseits gut zu sehen, dass unsere Visionen realisiert werden können. Das Land für die geplante neue Klinik ist nun gekauft, das Projekt läuft.

Andererseits sind die Schicksale vieler Menschen, die in erbärmlicher Armut leben, erschütternd. Insbesondere die vielen Kinder, die ohne Hilfe keine hoffnungsvolle Zukunft haben. Kinder, die ihre jüngeren Geschwister aufziehen, die nicht zur Schule gehen, Kinder die arbeiten müssen um zu überleben. Kranke und verwahrloste Kinder, Kinder die dringend soziale und mentale Unterstützung brauchen.

Werden Sie Pate. Mit einer jährlichen Spende von CHF 360.- (EUR 240.-) wird ein Kind von unseren Helfern vor Ort langfristig unterstützt und geschützt. „Ihr“ Kind kann zur Schule gehen, bekommt Kleidung und Schuluniform, das Kind und die Familie erhalten Essensrationen und sogenannte „Hygiene-Kits“ für die Körperpflege. Das Patenkind wird medizinisch versorgt und psychologisch betreut. Auch die individuelle Unterstützung, wie z.B. Unterbringungen des Kindes oder Ausbildung des Versorgers, kann mit Ihrem Beitrag finanziert werden.

Helfen Sie mit einer Patenschaft zu einem humanen Leben.

Der siebenjährige Vollwaise Phoe ist HIV+ und kam im Februar 2014 stark unterernährt in die Klinik. Er wog gerade mal 8kg (linkes Bild). Nun, einen Monat später, sieht er schon viel gesünder aus. Er wurde von unseren Ärzten und Helfern „aufgepäppelt“. Er wird von seiner grösseren Schwester aufgezogen, die nie zur Schule ging. Sie leben in einem winzigen Raum, benutzen öffentliche Toiletten und öffentliche Wasserrohre, auch zum Trinken. Phoe sucht noch einen Sponsor. Nur so kann er eine Schulbildung bekommen und sich hoffnungsvoll auf seine Zukunft vorbereiten.

201405_paten_01

Die fünfjährige Naw ist trotz ihres schweren Schicksals recht fröhlich. Sie ist HIV positiv, ihre Mutter ist gestorben. Sie hat zwei ältere Geschwister. Ihr Vater und ihre Geschwister sind HIV negativ. Ihr Vater arbeitet als Verkäufer auf dem Markt und kann sich nicht um sie kümmern. Sie lebt in einem Waisenheim und geht in den Kindergarten. 

201405_paten_02

Su Pone ist 11 Monate alt. Ihre “grosse” Schwester Podsone geht nicht in die Schule, da sich die Eltern die Bücher und die Schuluniform nicht leisten können. Mit einer Patenschaft kann sie zur Schule gehen und bleibt nicht Analphabetin!

201405_paten_03

Wie bei allen Projekten der SANNI Foundation kommen die Spenden zu 100% bei den Bedürftigen an, da alle Administrationskosten von der Firma Rotronic AG getragen werden.

Möchten Sie eine Patenschaft übernehmen oder wünschen Sie weitere Informationen?
Ihr Kontakt: heeb@sanni-foundation.ch

Recent Posts
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.